Der Einfluss der Kunstschule, vom Kunstschaffen bis zum Markt

Januar 12th, 2013 § 0 comments

Der Verein Art-werk organisiert eine Konferenz mit fünf Pariser Nachwuchskünstler, welche den Einfluss und die Entwicklung einer Kunstschule vom Kunstschaffen bis zum Markt thematisiert. An der Diskussion nehmen ausserdem ein Professor der ENSBA Paris und ein Kunst-Doktorand aus Zürich teil.

Durch das spektakuläre Marktwachstum in der zeitgenössische Kunst, werden oft der kulturelle Wert und der kreative Akt eines Werkes vergessen. Das Erlernen des künstlerischen Schaffens geht heute weit über das akademische Zeichnen hinaus. Es bezieht neue Medien mit ein und öffnet sich einem breiten Spektrum von Recherche und Disziplinen. Diese neuen Herausforderungen drängen die internationalen Kunstschulen zum Wettstreit. Sie konkurireren um die renommiertesten Professoren und das beste Ansehen unter den Kritikern, Kuratoren und Kunsthändlern.

Die Ecole nationale supérieure des beaux-arts de Paris (ENSBA) ist eine der renommiertesten Kunstschulen Europas. Bernard Vienat, Kurator und Berater für zeitgenössische Kunst, hat fünf Absolventen der ENSBA ausgesucht, um ihre Erfahrung an der Kunstschule und ihren Übergang in die Kunstszene darzustellen. Bernard Moninot, Professor an der ENSBA und bedeutender französischer Künstler, wird seine Sicht der neuen Künstlergeneration vorstellen. Schliesslich wird Nicolas Vermot, Kunst-Doktorand an der Universität in Zürich und Linz, die Wichtigkeit der Recherche in den neuen künstlerischen Disziplinen erläutern. Die Konferenz bietet dem Publikum die Gelegenheit, den Künstlern Fragen zu stellen und direkt mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Dieser von art-werk organisierte Anlass, wurde durch die freundliche Unterstützung der französischen Botschaft, der Société Générale Private Banking, der Alliance Française de Berne ermöglicht.

Eine Auswahl von Werken der fünf Pariser Künstler wird am Folgetag der Konferenz in der Galerie Rigassi ausgestellt. Dies im Rahmen einer Doppelausstellung, welche sich der jungen Pariser respektive Berliner Kunstzene widmet.

Ausstellung: ”Junge Positionen, Kapitel 1 : Paris”, Juliette Mogenet, Marie-Anna Delgado, Félix Pinquier, Raphaël Tiebergien, Thibault de Gialluly – Kurator : Bernard Vienat

Galerie Rigassi, Münstergasse 62, 3011 Bern – vom 28. Februar bis zum 6. April 2013 / Mehr infos: www.galerierigassi.ch

 

Comments are closed.

What's this?

You are currently reading Der Einfluss der Kunstschule, vom Kunstschaffen bis zum Markt at art-werk.

meta