Workshops

Kunst auftaucht da, wo wir sie am wenigsten erwarten

Die art-werk-Workshops untersuchen, inwiefern die Verbindung künstlerischerund wissenschafttlicher Denkmodelle bei der Lösung komplexer sozio-ökologischer Probleme hilfreich sein kann. Die kostenlosen Workshops gehen von Fragen der nachhaltigen Entwicklung aus, die u.a. mit den Zielen der Agenda 2030 der Vereinten Nationen sowie mit historischen und zeitgenössischen Kunstwerken zusammenhängen.

Breaking Patterns

Breaking Patterns demonstrates that the mediation of visual art can benefit from digital technology to break down geographical boundaries, integrate individuals who cannot physically visit an exhibition space, offer a participatory format and even propose a new medium for artistic creation. Besides providing an escape from one’s daily reality, these Zoom free workshops are an opportunity to address significant political issues, to create, to reflect together on future perspectives but also to offer a more personal and intimate approach to artistic practices and actors of contemporary art.

For the first series of five sessions, more than 250 participants residing in nearly 20 different countries were able to communicate and co-create with renowned artists, curators and musicians via Zoom. In addition, spectators followed the first part of each session, usually discussions between artist and curator, that were broadcast live on the art-werk website, Youtube channel and Facebook page.

Report of the first season of Breaking Patterns (PDF)

Artistic Thinking

Artistic Thinking ist eine kontemplative und experimentelle Form des Erfahrungs basierten Denkens. Sie betrachtet Intuition und Emotion als produktive Ergänzung zu einem rein rationalen Umgang mit zeitgenössischen Themen. Ob es sich nun um gruppendynamische interne Fragen oder um globalere Fragen der Nachhaltigkeit, Digitalisierung oder Identität handelt, die Methode basiert auf der Anwendung künstlerischer Strategien und Praktiken. Die Beschäftigungmit den für jeden Workshop ausgewählten historischen und zeitgenössischen Kunstwerken führt die Teilnehmer zu einem Prozess der Beobachtung, Vernetzung und Gestaltung.

Live Action Role Play

Live Action Role Play ist eine Form der interaktiven Fiktion, die Objekt und Subjekt in der Erzählung selbst verschmelzen lässt und es BetrachterInnen ermöglicht, selbst zum Akteur zu werden.